Interview-Reihe „Mut tut Frauen gut“ – Teil 6

Mut tut Frauen gut 6

Nicht labern, einfach machen

Im 6. Interview zum Thema „Mut tut Frauen gut“ habe ich Jenny Kobi für euch befragt. Jenny ist Coach für Selbstfürsorge und Veranstalterin des Selbstfürsorge Kongresses 2018. Und genau dieser sehr erfolgreiche Kongress mit über 2000 Teilnehmern hatte sie wieder deutlich über den Rand ihrer Komfortzone hinausgeschubst. Wir haben ja alle unsere Themen, die wir mit uns herumschleppen bis wir uns aktiv damit auseinandersetzen. Bei Jenny war es beispielsweise der Umgang mit Kritik von außen. Doch durch ihren Online-Kongress war sie gezwungen, sich dieser Angst zu stellen. 🙂  

Wie ihr das gelungen ist und welche Tipps sie im Umgang mit persönlichen Krisen für dich hat, kannst du dir hier im Interview anhören:

Mut tut Frauen gut 6

Die wichtigsten Tipps habe ich hier nochmal für dich zusammengefasst:

  • Krisen sind im Moment furchtbar, aber wichtige Wegweiser.
  • Nicht labern, einfach machen! Mach den ersten Schritt und denke nicht zuviel vorher nach.
  • Du musst nicht perfekt sein, um etwas Neues zu starten. Menschen lieben Authentizität!
  • Wieviel Zeit verbringst du mit Dingen oder Menschen, die dir nicht gut tun?
  • Führe positive Selbstgespräche!
  • Selbstzweifel sind einfach nicht die Wahrheit!

 

Wenn du noch mehr über Jenny und den Selbstfürsorge Kongress wissen oder auf ihrem Blog stöbern möchtest, habe ich hier den Link für dich:

Achtsamkeit, Selbstsorge

Alles Liebe,

Gerda Neumann

 

P.S.: Stellst du dich und deine Bedürfnisse immer wieder in die zweite Reihe? Oder bist du unzufrieden mit deiner momentanen Situation, weil du dir denkst, dass das noch nicht alles gewesen sein kann? Dann lade ich dich herzlich zum kostenfreien Coaching mit mir in meine Facebook-Gruppe „Raus aus der Komfortzone – Als Frau selbstbestimmt leben!“ ein. Ich freu mich auf dich!